Prominente mit Haartransplantation
Haartransplantation

Prominente mit Haartransplantation 5/5 (5)

Haartransplantationen werden in den letzten Jahren immer beliebter und liegen damit absolut im Trend der Zeit. In etlichen Medien finden sich immer mehr neue Mitteilungen/Berichte von den unterschiedlichsten Prominenten, die ihre Optik durch eine Haartransplantation ästhetisch verbessert haben.

Zu diesen Promis zählen zum Beispiel bekannte Sportler wie Jürgen Klopp (Trainer) oder Benedikt Höwedes (National-Fußballspieler), Wayne Rooney (Fußballspieler), Politiker wie Christian Lindner oder allgemein bekannte VIPs wie Robert Geiss und weltbekannte Musiker/Schauspieler wie beispielsweise Nicolas Cage und Robbie Williams.

Klicken Sie hier für den kompletten Artikel!

Haartransplantation Kosten Geheimratsecken
Haartransplantation

Haartransplantation Kosten Geheimratsecken 4.5/5 (12)

Vom Haarausfall sind nicht nur Männer betroffen, auch Frauen leiden sehr unter dem Verlust der Haarpracht. Der Trainer von Borussia Dortmund hat es erst unlängst bewiesen, eine Haartransplantation sieht nicht nur natürlich aus, sie verleiht auch wieder ein gutes und schönes Lebensgefühl. Der Haarausfall kann die unterschiedlichsten Ursachen haben. Erblich bedingt oder eine Hormonstörung, fest steht jedoch, der Verlust des Haupthaares ist für die Betroffenen eine enorme Belastung. Die Geheimratsecken werden größer und auch am Oberkopft sind die ersten kahlen stellen bereits sichtbar. Die Haartransplantation Kosten für Geheimratsecken sind für viele eine gute Investition und die Behandlung ist zudem auch relativ schmerzfrei. Laut Statistik leiden rund 80 Prozent der Männer in Deutschland unter Haarausfall und der Trend zu einer Haartransplantation steigt weiterhin an.  Klicken Sie hier für den kompletten Artikel!

Haartransplantation

Vorteile der FUE Haarverpflanzung 5/5 (3)

Vorteile der FUE Haarverpflanzung

Wer sich für eine Haarverpflanzung interessiert, hat oft schon einiges ausprobiert: Massagen, Tinkturen, Toupets, Komplettrasur. Immerhin kostet eine Haartransplantation Geld, das die Krankenkassen nicht zahlen. Die Maßnahme ist medizinisch nicht notwendig, aber der Haarausfall ist für die Betreffenden oft eine psychische Belastung. Selbst Männer, deren kahle Stellen gesellschaftlich kein Problem darstellen – bei Frauen ist dies weiterhin anders -, fühlen sich häufig unwohl. Eine Haartransplantation im Ausland ist eine gute Möglichkeit, Geld zu sparen. Professionelles Arbeiten der hervorragend ausgebildeten Ärzte und die Verwendung von modernster Technik sind dabei selbstverständlich.

Klicken Sie hier für den kompletten Artikel!

Haartransplantation

Haartransplantation Türkei

Health Travels Haartransplantation TürkeiDie Türkei ist eines unserer beliebtesten Urlaubsländer. Aber haben Sie schon einmal darüber nachgedacht, dort eine Haarverpflanzung vornehmen zu lassen? Haarausfall hat viele Ursachen. Männer sind sichtbarer betroffen als Frauen, weil die gesellschaftliche Akzeptanz einer männlichen Glatze größer ist. Doch bereits große Geheimratsecken und diffuser Ausfall bescheren auch dem starken Geschlecht große Sorgen. Schließlich kann sich die Optik auf manchen Arbeitsplatz auswirken oder die Wirkung bei Partnern verändern. Vor allem aber kratzt der Haarausfall an der eigenen Persönlichkeit. Aus all diesen Gründen bietet sich eine Haartransplantation Türkei an. Zur Verfügung steht dafür eine Hochleistungsklinik in Istanbul.

Klicken Sie hier für den kompletten Artikel!

Haarausfall

Haarausfall Ursachen 5/5 (2)

Haarausfall UrsachenFür etliche Personen ist volles und dichtes gepflegtes Haar sehr wichtig, da es mit Vitalität, Gesundheit und Jugend verbunden wird. Doch im Verlauf des Lebens treten auch bei der Haarpracht Veränderungen auf wie beispielsweise in seiner Dichte und Haarfarbe. Wann erste graue Haare auftreten und sich die Haare ausdünnen, ist meistens genetisch bedingt. Haarausfall hat jedoch auch unterschiedliche andere Ursachen. Dies bedeutet, dass der massive Ausfall von Haaren nicht zwingend vom Alter der Betroffenen abhängt. Es kann an diversen anderen Ursachen liegen und somit jeden Menschen betreffen.

Klicken Sie hier für den kompletten Artikel!

Haartransplantation

FUE Haartransplantation

FUE HaarfollikelUm genetisch oder gesundheitlich bedingten Haarausfall, Kahlstellen oder eine Glatzenbildung wirksam und langfristig zu begegnen, ist eine Transplantation von Eigenhaaren nachweislich die einzig wahre Methode.

Die FUE Haartransplantation ist nachhaltig, da die Haarwurzeln gezielt umverteilt und nicht vermehrt werden. Sie werden sanft entnommen, sorgfältig unter dem Mikroskop aufbereitet und anschließend gut verteilt verpflanzt. Die Haarfollikel werden zum Beispiel aus dem verbliebenen Haarkranz am Kopf mit Bedacht entnommen, da auch zukünftige mögliche Entwicklungen miteinbezogen werden müssen. Somit sollte auch nicht im Fokus stehen, unbedingt während einer Sitzung eine möglichst große Dichte der Haare zu erzeugen.

Klicken Sie hier für den kompletten Artikel!

Haarausfall, Medikamente

Minoxidil gegen Haarausfall 5/5 (1)

Minoxidil bei HaarausfallBei Minoxidil (Medikamentenbezeichnung Regaine) handelt es sich um einen Vasodilatator. Das Medikament weitet die Blutgefäße und steigert somit den Blutfluss. Das Medikament zur oralen Einnahme wurde ursprünglich zur Therapie von erhöhtem Blutdruck entwickelt. Hierbei wurde entdeckt, dass während der Einnahme des Medikaments bestehender Haarausfall wesentlich verlangsamt wurde. Bei regelmäßiger täglicher Einnahme war zudem zu beobachten, dass das Wachstum der Körperhaare zunahm.

In den USA wurde Minoxidil von der Food and Drug Administration (FDA) erstmals als Medikament zur Therapie von Haarausfall zugelassen. Regaine wird lokal direkt auf der Kopfhaut angewendet beziehungsweise aufgetragen. Das Medikament muss nicht vom Arzt verschrieben werden und ist speziell für die Behandlung von Alopecia Areata (kreisförmiger Haarausfall) und Androgenetischer Alopezie (eine besondere Form von erblich bedingtem Haarausfall) gedacht.

Klicken Sie hier für den kompletten Artikel!

Haartransplantation

Geschichte der Haartransplantation 5/5 (2)

Geschichte der Haartransplantation

Geschichte der Haartransplantation

Die Geschichte der Haartransplantation ist älter als man denkt. Schon im 18. Jahrhundert wurden Versuche unternommen, Fellteile von Tieren bei Menschen mit lichtem Haarwuchs als Ersatz zu verpflanzen. Dies war allerdings zumeist von mehr oder weniger geringem Erfolg gekrönt. Bis in das nächste Jahrhundert hinein waren in diesem Bereich keine nennenswerten Fortschritte zu verzeichnen.

Erst im Jahre 1939 wurde die Technik ausgefeilter. Der japanische Dermatologe Dr. Okunda entwickelte ein Verfahren, bei dem mittels sogenannter Punche, kleiner Durchschläge, Teile von behaarter Haut an eine neue Position gebracht wurden. Dies gelang erfolgreich im Bereich des Haupthaares, der Schnurrbärte und der Augenbrauen. Dr. Okunda hatte sein Verfahren vorrangig zur Behandlung von Brandopfern vorgesehen.

Klicken Sie hier für den kompletten Artikel!

Haartransplantation

Nach einer Haartransplantation 5/5 (4)

Heilungs- und Wachstumsverlauf nach einer Haartransplantation

Nach einer Haartransplantation kann es nach ein bis zwei Tagen zu leichten Schwellungen kommen. In einigen Fällen ist auch das Gesicht betroffen. Obwohl die Schwellung völlig harmlos und schmerzfrei ist, kann es sein, dass man sich in dieser Zeit nicht unbedingt wohl damit fühlt. Die Schwellung verschwindet nach etwa fünf Tagen und ist dann nicht mehr wahrnehmbar. In seltenen Fällen kann die Schwellung allerdings bis zu drei Wochen andauern.

Ergebnis 6 Tage nach der Haartransplantation

Ergebnis 6 Tage nach der Haartransplantation

 

In den operierten Bereichen kommt es nach der Operation zur Krustenbildung. Diese lösen sich nach etwa zehn Tagen von selber auf. Danach können die betroffenen Bereiche noch gereizt, leicht empfindlich und gerötet sein. Hier ist das Abklingen höchst individuell bestimmt; bei manchen Patienten geht das recht schnell, andere wiederum können bis zu 3 Monate ein empfindliches Gefühl an den transplantierten Stellen verspüren.

Bei der sogenannten Streifen Methode können nach 14 Tagen die Fäden entfernt werden. Falls der behandelnde Arzt zu weit entfernt für das Ziehen der Fäden ist, kann dies auch bei dem Hausarzt durchgeführt werden.

Klicken Sie hier für den kompletten Artikel!